Sportabzeichen geht "baden"

Die Anzahl der Stimmen ist vorläufig. Sie wird in regelmäßigen Abständen aktualisiert.

Zurück zur Übersicht
von: 
i.r. Weissmann
Wer das Deutsche Sportabzeichen erwerben will, muss seine Schwimmfertigkeit nachweisen und dieser Nachweis kann auf unterschiedliche Weise erfolgen. In vielen Gesprächen mit Sportlern hat sich gezeigt, dass das Schwimmen immer mit organisatorischen Hürden verbunden ist: - In den Sommermonaten sind die Schwimmbecken oft so stark frequentiert, dass eine Leistungsabnahme kaum möglich ist. - An solchen Tagen hat das Aufsichtspersonal in der Regel keine Zeit für eine Abnahme... Aus diesen Gründen haben wir uns überlegt, für die "Wasser"-Disziplinen des Deutschen Sportabzeichens einen eigenen Termin anzusetzen, an dem man sich ausschließlich auf das Schwimmen konzentrieren kann. Außerdem haben wir eine Tageszeit ausgewählt, in der noch nicht so viele andere Badegäste anwesend sind, was sich als sehr gut erwiesen hat. Trotzdem zeigte die Praxis noch einige weitere positive Aspekte: - Andere Badegäste wurden auf unsere Aktion aufmerksam, wissen nun was das Deutsche Sportabzeichen zum Inhalt hat und waren motiviert dabei. - Auf einer freien Fläche der Liegewiese konnten wir die Kraftdisziplin Medizinball und aus dem Bereich Koordination das Seilspringen trainieren und abnehmen. Somit gelang es einigen gut trainierten Teilnehmern sogar, alle Disziplinen zu absolvieren. Am Ende des Tages war man sich einig, dass der Sportabzeichen-Tag "im Wasser" im kommenden Jahr wiederholt werden wird.