WHS Hardheim

Der Walter-Hohmann-Schulverbund beteiligt sich seit vielen Jahren am Sportabzeichenwettbewerb. Es ist bei uns eine langjährige Tradition, dass möglichst vielen Schülern und Schülerinnen jedes Jahr aufs Neue die Möglichkeit gegeben wird das Sportabzeichen im Sportunterricht abzulegen. Deshalb sind die einzelnen Disziplinen schon fester Bestandteil des Stoffverteilungsplans im Fach Sport in den Klassen 1 bis 10. So haben die Kinder nicht nur in leichtathletischen Disziplinen die Chance, die erforderlichen Leistungen zu erbringen, sondern können diese auch in Sportarten, wie Schwimmen, Turnen oder Seilspringen erreichen. Dieses Jahr im Oktober haben wir etwas Neues gewagt und zwei „Sportabzeichen“-Tage ins Leben gerufen. Hier wurden klassenweise über zwei Tage hinweg die leichtathletischen Disziplinen explizit mit dem Ziel, Werte für das Sportabzeichen zu sammeln, abgenommen. Die Tage waren ein voller Erfolg und sowohl SchülerInnen als auch Lehrkräfte profitierten von dieser Aktion. Der reibungslose Ablauf war nur durch gute Planung und die tatkräftige Unterstützung von freiwilligen Helfern, wie z.B. Frau Müller und Herr Wollenschläger möglich.
Neben den Disziplinen, die zum Erreichen des Sportabzeichens angeboten werden, ist unsere Schule zusätzlich sehr sportlich unterwegs. Neben Skifreizeiten (coronatechnisch leider nicht möglich), Klettern oder bewegter Pause, werden auch Wettkämpfe, wie Jugend trainiert für Olympia oder Endkämpfe der BJS besucht. Für die Zeit nach Corona ist angedacht, das Sportangebot zusätzlich um einen Spendenlauf und ein klassenübergreifendes Fußballturnier zu erweitern. Das Sportabzeichen hat am Walter-Hohmann-Schulverbund natürlich nach wie vor sehr hohe Priorität.



Typ (Schule, Verein, Unternehmen/Institution, Sparkasse, Einzelperson)
Schule

Name (Schule, Verein, Unternehmen/Institution, Sparkasse, Einzelperson)
Walter-Hohmann-Schulverbund

Projektbeschreibung

Der Walter-Hohmann-Schulverbund beteiligt sich seit vielen Jahren am Sportabzeichenwettbewerb. Es ist bei uns eine langjährige Tradition, dass möglichst vielen Schülern und Schülerinnen jedes Jahr aufs Neue die Möglichkeit gegeben wird das Sportabzeichen im Sportunterricht abzulegen. Deshalb sind die einzelnen Disziplinen schon fester Bestandteil des Stoffverteilungsplans im Fach Sport in den Klassen 1 bis 10. So haben die Kinder nicht nur in leichtathletischen Disziplinen die Chance, die erforderlichen Leistungen zu erbringen, sondern können diese auch in Sportarten, wie Schwimmen, Turnen oder Seilspringen erreichen. Dieses Jahr im Oktober haben wir etwas Neues gewagt und zwei „Sportabzeichen“-Tage ins Leben gerufen. Hier wurden klassenweise über zwei Tage hinweg die leichtathletischen Disziplinen explizit mit dem Ziel, Werte für das Sportabzeichen zu sammeln, abgenommen. Die Tage waren ein voller Erfolg und sowohl SchülerInnen als auch Lehrkräfte profitierten von dieser Aktion. Der reibungslose Ablauf war nur durch gute Planung und die tatkräftige Unterstützung von freiwilligen Helfern, wie z.B. Frau Müller und Herr Wollenschläger möglich.
Neben den Disziplinen, die zum Erreichen des Sportabzeichens angeboten werden, ist unsere Schule zusätzlich sehr sportlich unterwegs. Neben Skifreizeiten (coronatechnisch leider nicht möglich), Klettern oder bewegter Pause, werden auch Wettkämpfe, wie Jugend trainiert für Olympia oder Endkämpfe der BJS besucht. Für die Zeit nach Corona ist angedacht, das Sportangebot zusätzlich um einen Spendenlauf und ein klassenübergreifendes Fußballturnier zu erweitern. Das Sportabzeichen hat am Walter-Hohmann-Schulverbund natürlich nach wie vor sehr hohe Priorität.