Mit dem Sportabzeichen gegen Burnout und Depression

Der Akku ist leer. Die Energie ist weg. Wie es dazu kam ist unklar. Alles war so schleichend. Die Tätigkeit ist nicht mehr zu schaffen und auch das Privatleben belastet und kann nicht mehr erfüllen. Dadurch entstehen Isolation, Ängste und Zweifel. Lebensinhalt und -ziele schwinden, sind nicht mehr greifbar. Alles erscheint leer und ohne Sinn. Aufgaben sind nicht schaffbar. Trennung, Berufsunfähigkeit und Einsamkeit verschlimmern die Situation und das Loch, in dem man sitzt wird immer tiefer.

Zufällig bin ich auf das deutsche Sportabzeichen gestoßen und es gab mir Sinn, Ziele, soziale Interaktionen mit anderen Sportlern und den Verantwortlichen, Selbstvertrauen und eine gesunde und wertschätzende Einstellung mir selbst gegenüber. Hinter diesem einen Satz steckt ein langer Kampf. Das Abzeichen war wieder aktive Gestaltung des eigenen Lebens und des eigenen Alltags. Es war ein Inhalt und erreichbares Ziel und es war ein Weg zurück ins soziale Leben. Und vor allem ein Weg zurück zu mir selbst.



Typ (Schule, Verein, Unternehmen/Institution, Sparkasse, Einzelperson)
Einzelperson

Name (Schule, Verein, Unternehmen/Institution, Sparkasse, Einzelperson)
Michael Büchele

Projektbeschreibung

Der Akku ist leer. Die Energie ist weg. Wie es dazu kam ist unklar. Alles war so schleichend. Die Tätigkeit ist nicht mehr zu schaffen und auch das Privatleben belastet und kann nicht mehr erfüllen. Dadurch entstehen Isolation, Ängste und Zweifel. Lebensinhalt und -ziele schwinden, sind nicht mehr greifbar. Alles erscheint leer und ohne Sinn. Aufgaben sind nicht schaffbar. Trennung, Berufsunfähigkeit und Einsamkeit verschlimmern die Situation und das Loch, in dem man sitzt wird immer tiefer.

Zufällig bin ich auf das deutsche Sportabzeichen gestoßen und es gab mir Sinn, Ziele, soziale Interaktionen mit anderen Sportlern und den Verantwortlichen, Selbstvertrauen und eine gesunde und wertschätzende Einstellung mir selbst gegenüber. Hinter diesem einen Satz steckt ein langer Kampf. Das Abzeichen war wieder aktive Gestaltung des eigenen Lebens und des eigenen Alltags. Es war ein Inhalt und erreichbares Ziel und es war ein Weg zurück ins soziale Leben. Und vor allem ein Weg zurück zu mir selbst.