Sport kennt keine Grenzen

Unser Schulzentrum am Wört hat (seit langer Zeit wieder) allen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geboten, das Deutsche Sportabzeichen ablegen zu können. So haben alle Kinder und Jugendliche der Klassen 5 – 9 der Werkrealschule und der Realschule Tauberbischofsheim erstmalig im Rahmen von zwei gemeinsamen Sporttagen im Juli, die durch die Fachlehrer im Vorfeld organisiert wurden, mit großer Freude teilgenommen. Unabhängig von den einzelnen sportlichen Ergebnissen waren die Sporttage für alle Teilnehmer einschließlich der Sportfachschaft ein großer Erfolg. Ein Erfolg deswegen, weil die Kinder im Rahmen einer großen, motivierten und weltoffenen Gemeinschaft, die Sporttage perfekt genutzt haben, um besonders auch Kinder und Jugendliche mit Migrationshindergrund sowie Flüchtlingskinder zu motivieren und in unsere Schulgemeinschaft zu integrieren. Sprachbarrieren spielten keine Rolle. Die Kinder, aber auch die Organisatoren waren und sind sich einig, diese Sporttage als festen Termin auch in die nächsten Schuljahre zu intergrieren. Sport verbindet Welten – oder um es mit unserem Projettitel auszudrücken: Sport kennt keine Grenzen.



Typ (Schule, Verein, Unternehmen/Institution, Sparkasse, Einzelperson)
Schule

Name (Schule, Verein, Unternehmen/Institution, Sparkasse, Einzelperson)
Schulzentrum am Wört Tauberbischofsheim

Projektbeschreibung

Unser Schulzentrum am Wört hat (seit langer Zeit wieder) allen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geboten, das Deutsche Sportabzeichen ablegen zu können. So haben alle Kinder und Jugendliche der Klassen 5 – 9 der Werkrealschule und der Realschule Tauberbischofsheim erstmalig im Rahmen von zwei gemeinsamen Sporttagen im Juli, die durch die Fachlehrer im Vorfeld organisiert wurden, mit großer Freude teilgenommen. Unabhängig von den einzelnen sportlichen Ergebnissen waren die Sporttage für alle Teilnehmer einschließlich der Sportfachschaft ein großer Erfolg. Ein Erfolg deswegen, weil die Kinder im Rahmen einer großen, motivierten und weltoffenen Gemeinschaft, die Sporttage perfekt genutzt haben, um besonders auch Kinder und Jugendliche mit Migrationshindergrund sowie Flüchtlingskinder zu motivieren und in unsere Schulgemeinschaft zu integrieren. Sprachbarrieren spielten keine Rolle. Die Kinder, aber auch die Organisatoren waren und sind sich einig, diese Sporttage als festen Termin auch in die nächsten Schuljahre zu intergrieren. Sport verbindet Welten – oder um es mit unserem Projettitel auszudrücken: Sport kennt keine Grenzen.